Die Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e. V. widmet sich der Erforschung der historischen Medaillenkunst und der Förderung der zeitgenössischen Medaille als Sonderform der Reliefplastik. Sie vereint medaillenschaffende Künstler sowie Hersteller und Händler, Wissenschaftler und Sammler von Medaillen. Zu ihren Aktivitäten gehören Ausstellungen und Publikationen, Vortragsveranstaltungen, Preisverleihungen und Medailleneditionen. Die Gesellschaft wurde am 15. Juni 1991 in Bonn gegründet und hat vorausgehende Vereine in den beiden Teilen Deutschlands vereinigt. Sie hat zur Zeit rund 200 persönliche und korporative Mitglieder und ist Mitglied der Fédération Internationale de la Médaille (FIDEM).

Veranstaltungen

27. Februar 2020

PD Dr. Vladimir Stolba (Berlin): Die antike Münzprägung von Abydos, eine Münzstätte der Troas

PD Dr. Vladimir Stolba (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften): Die antike Münzprägung von Abydos, eine Münzstätte der Troas. Vortrag am Donnerstag, den 27. Februar 2020, um 18 Uhr s.t. im Studiensaal des Münzkabinetts. Gäste sind willkommen.
Weiterlesen …

Nachrichten

19. Mai 2020

»Bronzen wie Tiere. Heide Dobberkau und ihre Tierwelten« Webanwendung mit 3D-Modellen und Elementen einer Onlineausstellung

Bis zur hoffentlich baldigen Wiedereröffnung der Ausstellungen des Münzkabinetts auf der Museumsinsel in Berlin lassen sich unsere »Bronzen wie Tiere« im Begleitband, aber in einer Auswahl auch online besuchen. Mit einer eigenen Webanwendung (https://bronzenwietiere.smb.museum/) lassen sich die Tierwesen der Künstlerin auch mobil in 3D und bald auch weiterhin außerhalb der Öffnungszeiten erkunden.
Weiterlesen …

© 2011 - 2020 Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e.V.