Die Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e. V. widmet sich der Erforschung der historischen Medaillenkunst und der Förderung der zeitgenössischen Medaille als Sonderform der Reliefplastik. Sie vereint medaillenschaffende Künstler sowie Hersteller und Händler, Wissenschaftler und Sammler von Medaillen. Zu ihren Aktivitäten gehören Ausstellungen und Publikationen, Vortragsveranstaltungen, Preisverleihungen und Medailleneditionen. Die Gesellschaft wurde am 15. Juni 1991 in Bonn gegründet und hat vorausgehende Vereine in den beiden Teilen Deutschlands vereinigt. Sie hat zur Zeit rund 200 persönliche und korporative Mitglieder und ist Mitglied der Fédération Internationale de la Médaille (FIDEM).

Veranstaltungen

30. Oktober bis 1. November 2015

Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medaillenkunst in Halle vom 30. Oktober bis 1. November

Die Planung unserer Jahrestagung in Halle ist in Vorbereitung. Ulf Dräger hat ein sehr attraktives Programm zusammengestellt, Carsten Theumer und andere Mitglieder richten sich auf unsere Veranstaltung vom 30. Oktober bis 1. November ein. Schon jetzt danke ich allen Beteiligten für ihr großes Engagement im Jubiläumsjahr der ‚Burg’.
Weiterlesen …

Nachrichten

16. Juli 2015

Diebstahl von Bronzeskulptur 'Caute' vom Grab von Christian Höpfner

Innerhalb eines Tages nach Aufstellung am frischen Grab wurde in der letzten Woche die Skulptur 'Caute' von Christian Höpfner vom Städtischen Friedhof an der Friedenauer Stubenrauchstraße gestohlen.
Weiterlesen …

© 2011 - 2015 Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e.V.