Die Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e. V. widmet sich der Erforschung der historischen Medaillenkunst und der Förderung der zeitgenössischen Medaille als Sonderform der Reliefplastik. Sie vereint medaillenschaffende Künstler sowie Hersteller und Händler, Wissenschaftler und Sammler von Medaillen. Zu ihren Aktivitäten gehören Ausstellungen und Publikationen, Vortragsveranstaltungen, Preisverleihungen und Medailleneditionen. Die Gesellschaft wurde am 15. Juni 1991 in Bonn gegründet und hat vorausgehende Vereine in den beiden Teilen Deutschlands vereinigt. Sie hat zur Zeit rund 200 persönliche und korporative Mitglieder und ist Mitglied der Fédération Internationale de la Médaille (FIDEM).

Veranstaltungen

4.-6. Oktober 2019

Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medaillenkunst in Münster vom 4.-6. Oktober 2019

Die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medaillenkunst findet diese Jahr auf Einladung von unserem Schatzmeister Stefan Kötz im LWL-Museum für Kunst und Kultur am Domplatz 10 in Münster statt.
Weiterlesen …

Nachrichten

5. Oktober 2019

Der „Hilde-Broër-Preis für Medaillenkunst“ 2019 für Heidi Wagner-Kerkhof

Seit 2005 ehren die die Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst und die Kulturgemeinschaft Kressbronn gemeinsam Künstler mit dem „Hilde-Broër-Preis für Medaillenkunst“ für ein herausragendes Lebenswerk auf dem Gebiet des Medaillenschaffens. Für die Preisverleihung im Jahr 2019 bot die Jahreshauptversammlung der Deutschen Gesellschaft für Medaillenkunst im „LWL – Museum für Kunst und Kultur“ in Münster einen ausgezeichneten Rahmen. Die folgenden Auszüge aus der Laudatio von Ulf Dräger verdeutlichen die Beweggründe der Kuratoren des Preises für die Ehrung.
Weiterlesen …

© 2011 - 2019 Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e.V.